Suse 11.3, KDE 4.5, Sound, udev, cdrom

Ich habe zwei DVD-Laufwerke - einen Brenner und ein gewöhnliches DVD/CDROM-Lesegeät. Beides sind SATA-Geräte und erscheinen als folgende Gerätedateien

/dev/sr1 - DVD/CD-ROM Lesegerät
/dev/sr0 - DVD/CD-RW Brenner

Mit dieser Kombination kommen weder Opensuse 11.3 noch KDE 4.5 so richtig klar. Audio-CDs und DVDs werden mit den Default-Einstellungen leider im Brenner - und nur dort - erwartet. Hier also unter : /dev/sr0.

Relevant hierfür sind symbolische Links für "/dev/dvd" oder "/dev/cdrom" , die vom System auf dieses Gerät gesetzt werden. Diese Links werden u.a. von KDE's KIO-Slave-Prozessen benutzt. In meinem Fall tauchen im Geräte-Verzeichnis "/dev" folgende Einträge auf:

user@mysystem:/dev> dir cd*
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrom -> sr0
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrom1 -> sr1
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrw -> sr0

user@mysystem:/dev> dir dvd*
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvd -> sr0
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvd1 -> sr1
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvdrw -> sr0

Es hilft in einer solchen Situation leider wenig, nur in den KDE-Systemeinstellungen für "Multimedia"-Geräte verschiedene Einstellungen auszuprobieren. KsCD, Amarok und andere Anwendungen reagieren trotzdem falsch bis unterschiedlich.

Ein typisches Problem ist das, dass weder KsCD, Banshee, Kaffeine, Dolphin noch Amarok Audio-CDs in dem nomalerweise benutzten Lesegerät (hier /dev/sr1) erkennen, öffnen und abspielen können. Auch nicht, wenn man in den KDE-Systemeinstellungen /dev/sr1 oder /dev/cdrom1 für Audio-Medien vorgibt. Das ist eines der vielen Ärgernisse im Umgang mit KDE, die man mit den Jahren satt hat. Aber was solls, solange es eine Lösung gibt.

Leider vergesse ich selber immer wieder, was man tun muss, um Schwierigkeiten von vornherein aus dem Wege zu gehen. Daher an dieser Stelle ein kurzer Hinweis auf die relevanten Konfigurationseinstellungen:

Udev-Einstellungen

Unter "/etc/udev" werden permanente Einstellungen für das Udev-System (und damit u.a. auch für die Audio-Wechselmedien-Geräte) hinterlegt. Die relevante Datei ist

/etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules

Damit meine /dev/sr0 und /dev/sr1-Geräte so zugeordnet werden, dass "/dev/cdrom" und "/dev/dvd" auf das Lesegerät "/dev/sr1" fallen, müssen die Einstellungen - entgegen dem Default - in meinem Fall wie folgt gesetzt werden:

# CDDVDW_SH-S223F (pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0)
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0", SYMLINK+="cdrom1", ENV{GENERATED}="1"
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0", SYMLINK+="cdrw", ENV{GENERATED}="1"
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0", SYMLINK+="dvd1", ENV{GENERATED}="1"
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0", SYMLINK+="dvdrw", ENV{GENERATED}="1"

# DVD-ROM_SH-D163B (pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0)
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0", SYMLINK+="cdrom", ENV{GENERATED}="1"
SUBSYSTEM=="block", ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0", SYMLINK+="dvd", ENV{GENERATED}="1"

Bei anderen Systemen können die Einstellungen und im Besonderen die SCSI-Ids natürlich etwas anders aussehen.
Wichtig ist, dass das zweite SCSI-Gerät ( hier: ... scsi-1:0:0:0) für das Lesegerät beim Symlink auf "cdrom" und "dvd" gesetzt werden. Diese Einstellungen legen die oben genannten symbolischen Links fest, die während der Startphase des Systems im "/dev"-Verzeichnis eingetragen werden.

Hat man diese Einstellungen vorgenommen, sollte man den Rechner neu booten.

Check der symbolischen Links im "/dev"-Verzeichnis

Nach dem Neubooten sollten folgend Links im /dev-Verzeichnis auftauchen:

user@mysystem::/dev> dir cd*
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrom -> sr1
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrom1 -> sr0
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 cdrw -> sr0

user@mysystem::/dev> dir dvd*
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvd -> sr1
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvd1 -> sr0
lrwxrwxrwx 1 root root 3 9. Jan 15:26 dvdrw -> sr0

KDE-Einstellungen

Unter KDE 4.5 muss man nun die "System-Einstellungen" aufrufen (entweder über das KDE-Menü oder durch Eingabe von "systemsettings" am Prompt der Kommandozeile). Dann wählt man im Bereich "Hardware" den Punkt "Multimedia" und dort dann die Einstellungen für "Audio-CDs". Hier setzt man beim Punkt

"CD-Gerät angeben" : /dev/cdrom

ein. U.a. Amarok benutzt diese Einstellung, um eingelegte Audio-CDs zum Abspielen bereitzustellen .

Tests mit Dolphin, KSCD, Amarok

Nach den obigen Einstellungen sollte ein Einlegen einer Audio-CD in das normale Lesegerät keine Probleme mehr bereiten. Der Inhalt sollte in Dolphin etwa wie folgt angezeigt werden

audi_600

Amarok sollte die Audie-CD ebenfalls anbieten - ggf. nach etwas Warten für das Auslesen der CD :

amarok_600

KSCD sollte die Audio-CD ebenfalls abspielen:

KSCD_600

Viel Spass nun mit Audio-CDs im richtigen CD/DVD-Lesegerät.