KDE, Plasma 5, sporadisch 100% CPU-Verbrauch und/oder kein Input in Terminalfenster – Workaround

Offenbar geistert in KDE/Plasma5 ein alter Bug herum, der mit animierten Icons im Systemabschnitt der Kontroll-Leiste zu tun zu haben scheint. Über die Ursachen wird spekuliert; in einigen Artikeln zu dem Thema wird OpenGL-Treibern die Schuld gegeben. In anderen einem intrinsischen Bug in der Zusammenarbeit mit Qt. Egal. Die zugrunde liegenden Bugs haben nach meiner Erfahrung mehrere Auswirkungen:

  1. Ab und zu schießt die Belastung auf mindestens einem CPU-Core auf 100% und verbleibt dort.
  2. Keyboard-Eingaben in Terminal-Fenster oder andere bereits offene Input-Felder werden nach einer Arbeitspause ignoriert.
  3. Bei einem Übergang in einen Screen-Saver-Zustand oder gar StandBy-Modus geht ggf. die Verbindung zur Maus oder zum Keyboard verloren.

Das Auftreten jedes der Fehler ist recht sporadisch. Wenn Fehler 1 und 2 passieren und man noch irgendein neues Terminalfenster starten kann, hilft die Eingabe von

myself@mytux:~> killall plasmashell 
myself@mytux:~> kstart plasmashell --shut-up 

um die Probleme für die aktuelle (!) Plasma-Sitzung zu beseitigen.

Es kann gut sein, dass die Ursachen für die beschriebenen Probleme unterschiedlich sind, aber seit dem Anwenden eines bestimmten Workarounds sind gleich alle 3 Probleme nicht mehr aufgetreten. Der Workaround ist nicht auf meinem Mist gewachsen; er ist hier zu finden:

https://www.linuxquestions.org/questions/linuxquestions-org-member-success-stories-23/plasmashell-high-cpu-load-fix-plasma-5-9x-kde-4175606972/

Dort wird kurz und knapp beschrieben, wie man die Animationen für "Notification Icons" beendet:

Open file /usr/share/plasma/plasmoids/org.kde.plasma.notifications/contents/ui/NotificationIcon.qml
Search for line "running: visible" in "PlasmaComponents.BusyIndicator" section and change it in "running: false".

Siehe auch den letzten Kommentar unter:
https://forum.kde.org/viewtopic.php?f=309&t=136964

Das beenden der Animation hat zwar Informationsnachteile; aber mir ist das lieber als die oben beschriebenen Probleme. Ich lege diesen Workaround in diesem Sinne deshalb jenen Lesern ans Herz, die von selbigen Problemen geplagt werden.

Links
https://askubuntu.com/questions/846781/why-is-plasmashell-using-100-cpu
https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=356479

https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=311799
https://github.com/psi-im/psi/issues/249
https://devtalk.nvidia.com/default/topic/995017/linux/high-cpu-usage-of-x-and-kwin-on-opensuse-leap-42-2/
https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=376966
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=216797
https://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2339471
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=218348
https://www.lifewire.com/kubuntu-p2-2202573

Schreibe einen Kommentar