Opensuse 12.2 – mysql, logrotate error

Vor einigen Tagen habe ich den Mysql-Community-Server über das entsprechende Opensuse "Database"-Repository upgedated. Seitdem erhalte ich beim Systemstart Meldungen der Art

Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: ALERT exited abnormally with [1]
Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: #007/usr/bin/mysqladmin: refresh failed; error: 'Unknown error'
Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: /logrotate.d/mysql failed, probably because
Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: the root acount is protected by password.
Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: See comments in /logrotate.d/mysql on how to fix this
Nov 15 18:30:04 myserver logrotate: error: error running non-shared postrotate script for /var/log/mysql/mysqld.log of '/var/log/mysql/mysqld.log '

Diese Meldung erhalte ich, obwohl es unter dem "/root"-Verzeichnis die notwendige "/root/.my.cnf"-Datei mit den Account-/Passwort-Daten für den MySQL-Admin (MySQL root-Account) gibt. Die Fehlermeldung führt einen daher in die Irre.

Der Fehler liegt wohl eher im Startup-Skript "/etc/init.d/mysql" für den MySQL-Server.

Das habe nicht ich herausgefunden sondern Archie Cobbs, der das bei Novell als Bug eingestellt hat.

Siehe :
http://lists.opensuse.org/opensuse-bugs/2012-11/msg01186.html
und
https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=789263

Dort findet man auch den notwendigen Hinweis, wie man das Startup-Skript abändern muss, damit Logrotate wieder funktioniert:

The bug is in the line "chmod 660 $log_dir".
That should be "chmod 770 $log_dir".

Scheint rechtemäßig logisch zu sein und hat bei mir funktioniert.