Upgrade von Opensuse 13.1 auf Leap 42.X – falsche OS-Version in den Grub2-Einträgen

Beim längst überfälligen Upgrade zweier Systeme von Opensuse 13.1 auf Leap 42.2 ist mir aufgefallen, dass sich in den Grub2-Einträgen hartnäckig die Bezeichnung "Opensuse 13.1" hielt. Das galt für jeden der Zwischenschritte "OS 13.1 => OS 13.2 => Leap 42.1 => Leap 42.2". Die Ursache hierfür war, dass es - aus welchen Gründen auch immer - während der ursprünglichen Installation von OS 13.1 zu einem festen Eintrag in der Datei "/etc/default/grub" gekommen war (zumindest bei meinen Systemen). Als entscheidend erwies sich dabei die Festlegung:

GRUB_DISTRIBUTOR="Opensuse 13.1"

Der Upgrade-Vorgang rührt einen vorhandenen Eintrag offenbar nicht an.

Der Trick, um grub2 zu einer dynamischen Ermittlung der OS-Version zu bewegen, besteht darin, diesen Eintrag einfach leer zu lassen. Die OS-Information besorgt sich grub2 dann aus der Datei "/etc/os-release". Hat man den OS-Upgrade-Vorgang mittels "zypper" gestaltet, findet sich dort die aktuelle OS-Info vor. Also im Editor

GRUB_DISTRIBUTOR=

setzen und die "/etc/default/grub" abspeichern. Abschließend ist die geänderte Grub2-Konfiguration mittels

myserver:~ # grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

installieren. Beim nächsten Reboot passen die Einträge in der Grub2-Anzeige dann wieder.