Für die lieben Kleinen: etracer und Suse 11.1!

Vorgestern war mal wieder der liebe Michael bei uns zu Gast. Er hatte seine Tochter dabei, der es beim Palavern über die Finanzkrise zunehmend langweiliger wurde. Die Gute wollte dann gern "tuxracer" spielen.

Nun dachte ich mir, das das kein Thema sei. Opensuse 11.1 würde das wohl im Standard-Vorrat der Spiele-Software anbieten. Leider entwickelte sich der Wunsch dann aber doch zu einem Problem(chen):

Zunächst habe ich einfach kein Paket "tuxracer" gefunden. Dann fiel mir ein, dass die Opensource-Variante ja mal in "ppracer" umgetauft wurde. Aber auch damit stellte sich kein Erfolg ein. Also nach "racer" gesucht. Yast bot mir dann "extreme-tuxracer" an. Die Beschreibung passte - also installieren. Das ging fehlerfrei - leider tauchte aber kein entsprechender Eintrag im K-Menü auf.

Also der Versuch von der Konsole: Aber weder "ppracer", noch "tuxracer", noch "extrem-tuxracer" brachten einen Erfolg. Peinlich, peinlich - die Sache zog sich in die Länge und Kinderaugen können sehr ungeduldig werden. Schließlich habe ich entnervt find / -name '*racer*' eingetippt.

Für diejenigen Eltern, bei denen es schneller gehen muss: das Spiel wird über das Kommando "/usr/bin/etracer" aufgerufen. Da muss man erstmal draufkommen ! Läuft aber prima unter KDE 4.2 und die Pisten sind teilweise richtig anspruchsvoll. Viel Spaß !

P.S.: Warum der Eintrag im K-Menü nicht automatisch angelegt wird, habe ich nicht erforscht. So wichtig war es mir dann doch nicht und der Eintrag ist schnell von Hand gemacht. Vielleicht sollten sich aber die SUSE-Leute mal darum kümmern - im Interesse des Nachwuchses !