OX5 – Login Problem mit Konqueror – Nachtrag 1

Wie man der Kommunikation zu den Konqueror-Bugs

http://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=150070 und http://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=149957

entnehmen kann, gibt es seit ein paar (Entwicklungs-) Versionen wohl tatsächlich Schwierigkeiten bei der Interpretation von HTTP Header Direktiven. Es handelt sich dann also nicht um ein OX5 spezifisches Problem des Browsers Konqueror.

Die KDE-Entwickler arbeiten anscheinend daran - das ist beruhigend, obwohl man sich natürlich fragt, wie denn die Tests aussehen, wenn in einen so wichtigen Bereich eines Browsers eingegriffen wurde. Auf der anderen Seite führt aber auch nicht jeder Benutzer mit so hoher Frequenz wie ich ein Update der KDE Umgebung durch.

Betrachten wir das Ganze also mal als Test, wie denn die Opensource Gemeinde mit so einem Problemchen umgeht. Ich bin jedenfalls gespannt, ob und in welcher der nächsten Versionen der von SUSE publizierten KDE rpms dieser Fehler behoben sein wird.

Ergänzung:
Mir ist bei der Analyse des HTTP-Datenverkehrs zwischen OX-Server und Browser (mittels Wireshark) aufgefallen, dass die OX-Leute für den Redirect im Login-Prozess eine "REFRESH"-Direktive im HTTP-Header benutzen. Das ist insofern bemerkenswert, als dies kein HTTP 1.1-Standard ist, wenngleich diese Direktive von Firefox, IE und Opera unterstützt wird. Bis zur Version 3.5.7-64.1 wohl eben auch von Konqueror. Nur danach halt leider nicht mehr!

Eine Lehre, die sich an diesem Beispiel erneut bestätigt, ist die Folgende:

Gerade beim produktiven Einsatz von Opensource muss jedes Update des Desktops vor dem Produktiv-Einsatz gründlich auf die Funktionstüchtigkeit der Standard-Arbeitsabläufe hin getestet werden. Es wird keineswegs alles besser, wenn ein neues (Zwischen-) Release auf den Markt kommt.