Opensuse 13.2, Libreoffice, fehlendes Paket libreoffice-clipart

Bestimmte Themen tauchen komischerweise immer wieder auf. Im Zusammenhang mit Opensuse 12.3 hatte ich vor ein paar Jahren darauf hingewiesen, dass zeitweise die deskriptiven Dateien "*.sdg, *.sdv, *.str, *.thm" für die thematische Gliederung der Openclipart-Dateien fehlten. Siehe
Opensuse 12.3 – OpenClipart-Definitionen für Libreoffice unvollständig

Im Moment ist es unter Opensuse 13.2 ähnlich schlimm:

Man kann zwar die Openclipart-Pakete herunterladen. Leider bietet aber keines der üblichen Repositories ein Paket an, dass dafür sorgen würde,

  • dass die Verlinkung der Clipart-Verzeichnisse in das zu Libreoffice gehörige "gallery"-Verzeichnis (/usr/lib64/libreoffice/share/gallery/) ordnungsgemäß vorgenommen wird
  • dass die notwendigen deskriptiven Dateien für die Themenfelder der Openclipart-Sammlung bereitgestellt werden.

Üblicherweise gab es hierfür in der Vergangenheit ein Paket namens "libreoffice-openclipart". Debian und Ubuntu bieten entsprechende, aktuelle "deb"-Pakete nach wie vor an. Bei SuSE ist das entsprechende RPM jedoch verschütt gegangen.

Deshalb sind vielen netten Openclipart-Bilder leider unter Libreoffice auf einem aktuellen Opensuse 13.2-System nicht unmittelbar und nicht ohne Klimmzüge nutzbar. Ich selbst merkte das natürlich auch erst, als ich für eine anstehende Kunden-Präsentation dringend ein paar Cliparts benötigte. Der in meinem früheren Beitrag erwähnte Workaround ist jedoch für die Menge der aktuellen Openclipart-Themenbereiche leider viel zu umständlich. Die alternativ einsetzbare Libreoffice-Erweiterung "openclipart.oxt" , mit der man ggf. Cliparts auch direkt aus dem Internet beziehen kann, finde ich viel zu träge. Man erhält aufgrund der notwendigen Suchvorgänge auch keinen schnellen Überblick. Ferner wird die Erweiterung seit längerem nicht mehr gepflegt. Was also tun ?

Möglicher Workaround
Man kann schlicht auf eine ältere Version aus Opensuse 13.1-Zeiten zurückgreifen. Ich habe mir z.B. aus dem Repository
http://rpmfind.net/linux/opensuse/distribution/13.1/repo/oss/suse/noarch/
die Pakete

  • openclipart-svg-0.18-155.1.2.noarch.rpm
  • openclipart-png-0.18-155.1.2.noarch.rpm
  • libreoffice-openclipart-4.1-2.1.3.noarch.rpm

heruntergeladen und in dieser Reihenfolge zusätzlich zum laufenden Libreoffice 4.3.5 installiert. Die Datei "libreoffice-openclipart-4.1-2.1.3.noarch.rpm" stellt dann wie gewohnt die erforderlichen deskriptiven Dateien bereit.

Danach ist u.U. noch ein wenig Aufräumen angesagt. In meinem Fall war es so, dass es im Verzeichnis "/usr/share/clipart" bereits ein Unterverzeichnis

"/usr/share/clipart/openclipart"

gab. Und zwar aus der früheren Installation der aktuellen Openclipart-Variante, zu denen Opensuse ja leider keine deskriptiven Dateien anbietet. Der Installer hatte die Dateien zur älteren Openclipart-Version 0.18 deshalb unter einem zusätzlichen Verzeichnis:
"/usr/share/clipart/openclipart-0.18"
angelegt. Das verträgt sich jedoch nicht mit den Links der deskriptiven Dateien. Also (als user root oder mit sudo):

mytux:~ # mv /usr/share/clipart/openclipart /usr/share/clipart/openclipart-0.20
mytux:~ # mv /usr/share/clipart/openclipart-0.18 /usr/share/clipart/openclipart

Danach noch checken, dass unter "/usr/lib64/libreoffice/share/gallery" die notwendigen deskriptiven Dateien der Openclipart-Themenbereiche tatsächlich als Links angelegt wurden - man erkennt diese (vielen) Links leicht am führenden "openclipart" im Namen. Ferner zur Sicherheit noch folgenden Link prüfen und ggf. ersetzen:

mytux:~ # rm /usr/lib64/libreoffice/share/gallery/clipart
mytux:~ # ln -s /usr/share/clipart/openclipart/ /usr/lib64/libreoffice/share/gallery/clipart

Nun mit dem aktuellen Libreoffice-Writer testen. Bei mir hat dann alles einwandfrei funktioniert. Ich bin damit zwar nicht auf dem neuesten Stand - kann aber wenigstens die Cliparts von Opensuse 13.1 nutzen.

Hoffentlich merkt ein Verantwortlicher bei Opensuse für das aktuelle Libreoffice-Repository bald mal, dass die dortigen Pakete nicht zusammen mit den Openclipart-Dateien funktionieren.